Nasenkorrektur

Funktionelle und ästhetische Nasenchirurgie bzw. Rhinoplastik

Schon als junger Assistenzarzt habe ich mich intensiv mit der Nasenchirurgie beschäftigt. Es hat mich immer fasziniert, als HNO-Facharzt die Möglichkeit zu haben, im Rahmen einer Nasenoperation die Nasenatmung optimieren und gleichzeitig das äußere Erscheinungsbild der Nase verbessern zu können (Rhinoplastik). So hat sich die Nasenchirurgie rasch zu meinem persönlichen Schwerpunkt entwickelt, sodass ich sie Ihnen als mein „Steckenpferd“ anbieten kann.

Die für die plastische Chirurgie der Nase erforderlichen Kenntnisse wurden durch zahlreiche Auslandsaufenthalte zwecks Erlernen neuer Techniken in der Nasenkorrektur, Hospitationen und Rhinoplastik-Kurse an anderen Kliniken unterstützt.
Als Nasenspezialist kann ich eine beachtliche Anzahl an Operationen aufweisen (Fallzahl von mehreren tausend insgesamt, davon über 2000 Nasenoperationen) und biete über 17 Jahre Erfahrung in der Nasenchirurgie. Mit dem Patient/in wird im Rahmen einer langen Rhinoplastik – Erstordination nebst einem ausführlichen Gespräch, eine genaue Analyse, Untersuchung und Operationsplanung durchgeführt. Auf Wunsch biete ich eine Fotosimulation an.
Gerade bei der kosmetischen Nasenkorrektur ist darauf zu achten, über ästhetische Maßnahmen wie z.B. eine Nasenverschmälerung, Nasenspitzenkorrektur, Höckerabtragung etc. auf keinen Fall funktionelle Einbußen herbeizuführen (behinderte Nasenatmung).

Für optimale Resultate muss der Chirurg als Nasenspezialist daher auch in der Chirurgie der Nasenscheidewand und der Nasenklappen versiert sein. Form und Funktion können bei der Nase nie ganz getrennt werden. Bei manchen Patienten steht der Wunsch nach einer Nasenatmungsverbesserung, bei manchen der Wunsch nach einer ästhetischen Nasenkorrektur im Vordergrund.

Zur Anwendung kommen im Wesentlichen zwei verschiedene Techniken/Zugangsmöglichkeiten: Die geschlossene Technik kann in „Tunneltechnik“ ohne äußere Hautschnitte durchgeführt werden und eignet sich insbesondere für Schiefnasen, Breitnasen, und Höckernasenkorrekturen. Der offene Zugangsweg erfordert einen kleinen Schnitt über den Nasensteg und ermöglicht alle Gestaltungsmöglichkeiten an der Nasenspitze sowie die Korrektur von einer Spannungsnase, Sattelnase, Plattnase oder von Knorpeldeformitäten nach Voroperationen.
Die Wahl des Zuganges hängt von der Nasendeformität und der gewünschten Veränderung ab. Für eines seriöse und kompetente Planung und Durchführung einer Nasenkorrektur müssen vom Operateur unbedingt beide Techniken der Rhinoplastik beherrscht werden, damit ein optimales Ergebnis erzielt werden kann!

Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie mich ...

unter Tel.: 0650/48 50 710 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Vorher-Nachher-Bild einer Nasenoperation

Die ästhetische Rhinoplastik

Die bei der offenen Rhinoplastik notwendige Columellainzision (Hautschnitt im Bereich des Nasenstegs) heilt in der Regel problemlos und ist nach abgeschlossener Heilung kaum mehr sichtbar. Die geschlossene Nasenplastik ist insgesamt etwas weniger invasiv und weist eine kürzere OP-Zeit auf. Damit lassen sich viele Nasenkorrekturen hervorragend finalisieren.
Bei komplexeren Nasenoperationen, insbesondere mit Nasenspitzenkorrektur, sollte jedoch unbedingt dem offenen Zugangsweg der Rhinoplastik der Vorzug gegeben werden, da hierbei aus allen Möglichkeiten der Feinkorrektur geschöpft werden kann.

Zu den Veränderungen der äußeren Nase im Rahmen einer Nasenoperation sind, wie schon erwähnt, alle funktionellen Eingriffe zur Nasenatmungsverbesserung bzw. eine Sanierung der Nasennebenhöhlen hervorragend kombinierbar.

 

Funktionelle Nasenchirurgie

Die Begradigung einer schiefen Nasenscheidewand optimiert die laminare Luftströmung in der Nase durch die Erweiterung der Drainage- und Belüftungswege.
Die inneren Nasenklappen können mit körpereigenem Knorpel aus der Nasenscheidewand oder mit speziellen Nahttechniken erweitert werden.
Instabile Flügelknorpeln (äußere Nasenklappe) können ebenfalls mit Nasenscheidewand-Knorpel gestützt werden, sodass es zu keinem „Ansaugphänomen“ – einem Kollaps der Nasenflügeln bei der Einatmung – kommt.

Die Verschmälerung des Nasenstegs, in dem die Nasenscheidewand endet (Columellaplastik), kann wesentlich dazu beitragen die Naseneingänge zu erweitern.
Schließlich empfiehlt es sich auch in vielen Fällen im Rahmen der Nasenchirurgie die unteren Nasenmuscheln zu verkleinern, um die unteren Nasengänge für einen optimierten endonasalen Luftstrom zu erweitern. Hierbei wende ich eine besonders schonende Technik an (anteriore Turbinoplastik), die lediglich einen Schnitt im Bereich des vorderen Muschelkopfes erfordert, der schnell und problemlos verheilt. Über diesen Schnitt wird in Tunneltechnik der Knochen der unteren Muscheln schonend reduziert. Die für die Nasenfunktion so wichtige Schleimhaut (Erwärmung, Reinigung, Befeuchtung der Atemluft) wird dabei nicht beschädigt!

Fragen und Antworten zu Nasenoperationen finden Sie hier.

Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie mich ...

unter Tel.: 0650/48 50 710 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Vorher-nachher-Galerie

Viele Menschen entscheiden sich für Nasenoperationen, um ihr Aussehen zu verändern und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Eine Vorher-Nachher-Galerie kann zeigen, wie diese chirurgischen Eingriffe das Gesicht einer Person beeinflussen können.

Sehen Sie sich hier meine Fotogalerie an.

Dr. Matthias Grabner
Wahlarztordination

Löblichgasse 8
3400 Klosterneuburg-Weidling

Tel. 0650/4850710